Abrechnung Lehrereinsatz#


Für jeden Lehrer wird in den Stammdaten eine wöchentliche Sollzeit in Minuten festgelegt. Dies ist die Unterrichtsverpflichtung, die in der Planung erreicht werden soll.
Hier wird nun für jeden Lehrer aufgelistet, wie sein tatsächlicher Einsatz auf Basis des Stundenplans aussieht und welche Abweichung (positiv oder negativ) von der Unterrichtsverpflichtung besteht.
Es gibt aber Fächer, die sollen nicht mit der Zeit gewertet werden, die lt. Zeitplan ausgewiesen wird. Für solche Fächer können in der Konfiguration (siehe Fächer) Korrekturwerte angegeben werden.
Eine derartige Zeitkorrektur ist ist auch für einen Lehrer oder auf der Ebene eines einzelnen Stundenplaneintrages möglich.
Es gibt zwei Arten der Zeitkorrektur, die bezogen auf einen Lehrer wirken:
Zeitkorrektur Zeitkorrektur gegenüber tatsächlichem Stundenplan in Minuten, siehe dazu Zeitkorrektur. Diese Korrektur wird initial bezogen auf die Unterrichtsverpflichtung berechnet und ausgewiesen. Beispielsweise könnte der Lehrer bereits mit Plus-/Minusstunden in das Schuljahr starten. Dafür würde diese Korrektur benutzt werden.
Zeitkorrektur für Einsatz Zeitkorrektur gegenüber tatsächlichem Stundenplan in Minuten, siehe dazu Zeitkorrektur. Diese Korrektur wird initial bezogen auf das Ergebnis der Abrechnung für den aktuellen Einsatz berechnet und ausgewiesen.

In der Kopfzeile wird jeweils aufgeführt, um welche Stundenplanvariante es sich handelt mit Kürzel und Aktivierungsstatus.
Beispiel:


Die Spalte 'korrigierte Unterrichtsverpflichtung' enthält den Wert, der als Berechnungsgrundlage für die Abweichung herangezogen wird. Dieser Wert ist die Summe aus den Spalten 'Unterrichtsverpflichtung' und 'Zeitkorrektur'. Wobei 'Zeitkorrektur' genau aus dem entsprechenden Attribut in der Konfiguration für den Lehrer gelesen wird.
Die genauen Details für die Abrechnung sind dann sichtbar, indem die Zeile markiert und mit rechter Maustaste auf den Menüeintrag 'Zeige Abrechnungsdetails' geklickt wird.
Die 'Regelverpflichtung' ist die Unterrichtsverpflichtung, die vom Schulträger vorgegeben wird, ohne Berücksichtigung von Anrechnungszeiten oder anderer Abzüge bzw. Zuschläge. Sie dient lediglich der Information, kann aber im Ausdruck verwendet werden.
Beispiel:


Bei der Abrechnung der Lehrerstunden werden alle Stundenplanversionen berücksichtigt, die im aktuellen Schuljahr (Periode) mit 'abrechnungsrelevant' markiert sind. Bei der Berechnung der Soll- und Einsatzzeiten wird der Durchschnitt über alle entsprechend markierten Versionen gebildet. Wobei ebenso der für die Stundenplanversion hinterlegte Zeitraum in Wochen eingerechnet wird.
Beispiel:

Stundenplanversion 1Stundenplanversion 2 resultierender Wert Berechungsformel
Zeitraum[Wochen] 20 10
Unterrichtsverpflichtung[min] 920 800 880 ((920*20)+(800*10))/(20+10)
Einsatzzeit[min] 1000 700 900 ((1000*20)+(700*10))/(20+10)
Abweichung[min] 20

Wenn Lehrer unterjährig einsetzen, sollen sie eventuell nicht in allen Stundenplanversionen berücksichtigt werden. Beispielsweise wird ein Lehrer, der zum Halbjahreswechsel anfängt, in der Stundenplanversion für das 1. Halbjahr nicht berücksichtigt. Dies kann man erreichen, in dem der Einsatzzeitraum des Lehrers (Von-Bis) außerhalb des Gültigkeitszeitraumes (Von-Bis) der Stundenplanversion festgesetzt wird.
Beispiel:
Lehrer 1: Einsatz von 07.03.2017 bis 31.12.2099
Lehrer 2: Einsatz von und bis ist leer
Lehrer 3: Einsatz von 10.10.2016 bis 07.06.2017
VonBisLehrer 1 Lehrer 2 Lehrer 3
Stundenplanversion 1 01.09.201630.01.2017 X X
Stundenplanversion 2 01.02.201730.06.2017 X X X

Im Reiter 'Details pro Stundenplan' werden für den Lehrer nur die Stundenplanversionen angezeigt, die mit dem Einsatzzeitraum übereinstimmen und demzufolge in der Rechnung berücksichtigt werden.

Abrechnung als Word-Dokument erzeugen#

Die Abrechnung für den Lehrer kann als Word-Dokument exportiert werden. Dazu wird der Link
betätigt. Das dazu nötige Template wird unter Systemeinstellungen verwalten hochgeladen. Es kann dort auch - wenn bereits vorhanden - für die weitere Bearbeitung wieder heruntergeladen und geändert werden, bevor es dann wieder erneut hochgeladen wird.
Wenn mehrere Einträge markiert sind, werden die hier die Abrechnungen für alle diese Einträge gleichzeitig in einem Word-Dokument erzeugt. Sie sind jeweils durch Seitenvorschub getrennt.

Ersetzungsmuster für Word-Vorlage#

Die Word-Vorlage arbeitet mit Ersetzungsmustern. Diese werden beim Erzeugen des Word-Dokuments mit den tatsächlichen Werten ersetzt. Folgende Ersetzungsmuster werden verwendet. Sie können einfach ins Word-Dokument eingefügt werden:
ErsetzungsmusterBedeutung
${NAME}Name des Lehrers
${VORNAME}Vorname des Lehrers
${KUERZEL}Kürzel des Lehrers
${VORNAME}Vorname des Lehrers
${VARIANTE}Stundenplanversion
${PERIODE}Schuljahr/Periode
${JG}Jahrgang des Lehrers
${UNTPFLICHT}Unterrichtsverplichtung des Lehrers
${REGPFLICHT}Regelverpflichtung: Vom Schulträger vorgegebene Unterrichtsverplichtung ohne Berücksichtigung von Anrechnungszeiten oder Mehrarbeit
${ACTPFLICHT}Aktuelle Unterrichtsverpflichtung, wird errechnet aus Regelverpflichtung minus Abweichung
${ZEITKORR}Zeitkorrektur
${ZEITKORR_BEM}Bemerkung zur Zeitkorrektur
${UNTPFLICHT_KORR}Korrektur zur Unterrichtsverpflichtung
${EINSATZ}Einsatzzeit
${EINSATZ_KORR}Korrektur zum Einsatz
${EINSATZ_RESULT}Gesamteinsatzzeit inklusive Korrektur
${ABWEICHUNG}Abweichung zwischen berechnetem Einsatz und Verpflichtung